Gut gebrüllt!

Die Sprache der Tiere

Wir lesen mit!

Parallel zur Leipziger Buchmesse lädt das vom Mitteldeutschen Verlag organisierte Lesefestival „Halle liest mit“ zum Lesemarathon mit einer wortgewaltigen Autorenschaft an ganz unterschiedlichen Leseorten ein. Umso mehr freuen wir uns diesmal, als Veranstaltungsort mit dabei zu sein und dazu mit der wohl ausgefallensten Location, welche man sich für eine Buchlesung vorstellen kann – dem Großkatzenhaus.

Unter dem treffenden Titel „Gut gebrüllt!“ stellt Dr. Mario Ludwig sein neuestes Werk vor, aus dem er nicht nur liest, sondern mittels Tonaufnahmen, Video und Bildern die Vielfalt der Tierstimmen und andere tierischen Kommunikationsmethoden leicht nachvollziehbar seinen Zuhörern nahebringt. Tiere verfügen über eine komplexe Kommunikation, mit der sie uns Menschen weit überlegen sind. Sie kommunizieren nicht nur über zahlreiche optische, akustische, mechanische und chemische Signale, sondern auch über eine Vielzahl differenzierter Verhaltensweisen. Methoden, die auf den ersten Blick skurril erscheinen, aber in Wirklichkeit enorm raffiniert und erfolgreich sind.

Wussten Sie, dass sich Delfine gegenseitig mit Namen anreden können? Dass Bäume Ameisen um Hilfe rufen oder die Weibchen von guten Sängern größere Eier legen? Chamäleons und Tintenfische wiederum kommunizieren über einen Farbwechsel. Und einige Fische sind längst nicht so stumm, wie uns der Volksmund weißmachen will. Sie kommunizieren ganz im Gegenteil so laut, dass sie Menschen um den Schlaf bringen.

Dr. Mario Ludwig lebt als Biologe und Naturbuchautor in Karlsruhe und hat bislang mehr als 20 Bücher veröffentlicht, die schon in fünf Sprachen übersetzt wurden. Mit seinem Buch „Genial gebaut“ landete er auf der Spiegel-Bestsellerliste. Der breiten Öffentlichkeit bekannt wurde Mario Ludwig durch seine zahlreichen Auftritte in Talkshows und anderen Fernsehsendungen. Er schreibt eine wöchentliche Kolumne für die Berliner Morgenpost und macht die Radiosendung „Das Tiergespräch“ bei DRADIO WISSEN.

Das Lesungsticket erlaubt ebenfalls den Zoo-Besuch vor Lesungsbeginn am Veranstaltungstag.

Tickets: Die Teilnehmerzahl ist limitiert. Tickets im Vorverkauf erhältlich an der Kasse im Luchs-Kino, im Zooladen sowie in allen bekannten Vor- verkaufsstellen oder hier als print@home Ticket.

Beim Kauf eines Tickets akzeptieren Sie die AGB für Veranstaltungen (PDF, 539 kB) sowie die Besucherordnung des Zoos.

* Ermäßigungsberechtigt sind Jahreskartenbesitzer, Arbeitslose, Auszubildende, Ableistende eines Freiwilligendienstes, Rentner, Schüler, Studenten, Sozialhilfeempfänger, Schwerbehinderte

Weitersagen und teilen