Von Helsinki bis zum Nordkap

Per Fahrrad durch Skandinaviens Vogelwelt - Populärwissenschaftliche Vortragsreihe

Am 27. März berichtet ein vertrautes Gesicht von seiner Reise mit Auto und Rad in Finnland und Norwegen: Prof. Dr. Klaus Eulenberger – der ehemalige langjährige Cheftierarzt des Leipziger Zoos und einer der Stars der Sendung „Elefant, Tiger und Co.“

 

Gemeinsam mit seiner Frau machte sich der passionierte Vogelliebhaber in zwei Reisen auf den Weg in ein Wagnis zwischen Tundren und Fjällen, Samen und Europäern, Rentieren und Papageientauchern von Helsinki bis zum Nordkap. Dabei legten sie über 1600 km auf dem Rad zurück und erlebten so einige Abenteuer. Professor Eulenberger berichtet in seiner unverwechselbaren Art von den gemeinsamen Erlebnissen in dieser einzigartigen rauen Landschaft, von seinen Begegnungen mit der Kultur der Samen, aber vor allem von den Tieren Skandinaviens. Die Anpassungen der verschiedenen Tierarten an ihren einsamen Lebensraum konnten Eulenbergers auf ihrer Reise des Öfteren erleben.

 

Dabei erlebten Eulenbergers auch so manches Drama. Denn der tägliche Kampf ums Überleben in der Wildnis macht auch vor Europas nördlichster Insel Hornoya nicht halt, einer Insel mit tausenden Seevögeln und Eulenbergers persönliches Highlight. So berichtet er von Papageientaucherküken, die nicht nur den Witterungen des Wetters, sondern auch den Angriffen gieriger Raubmöwen trotzen müssen. Eulenberger versteht es in seinem Vortrag spannende wissenschaftliche Fakten mit persönlichen Erlebnissen zu verknüpfen, sodass der Zuhörer das Gefühl bekommt, selbst dabei gewesen zu sein.

 

Prof. Dr. Klaus Eulenberger wurde 1943 in Limbach/Sachsen geboren und machte nach dem Abitur zunächst eine Ausbildung zum Zootierpfleger in Erfurt, bevor er in Leipzig Veterinärmedizin studierte. Seine Liebe zu Vögeln entdeckte er aber schon früh in seiner Kindheit. Nachdem er den Zoo Leipzig seit 1970 zunächst ehrenamtlich betreute, wurde er 1990 schließlich Leipzigs erster fest angestellter Zootierarzt – und blieb 38 Jahre bis zu seinem Ruhestand 2008. Dabei hatte er zahlreiche Fernsehauftritte u.a. in der Musiksendung von Dagmar Frederic und zuletzt bei „Elefant, Tiger und Co.“. Auch wenn er heute Vorsitzender des Tierparkfördervereins in seiner Heimatstadt Limbach-Oberfrohna ist, so bleibt er dem Zoo Leipzig weiterhin eng verbunden und springt gelegentlich wein, wenn Not am Mann ist.

Weitersagen und teilen