Zoo geschlossen

voraussichtlich bis 31.01.2021

Die aktuellen Corona-Fallzahlen in der Stadt Halle und dem Saalekreis steigen weiterhin besorgniserregend an. Daher hat sich die Geschäftsführung des Bergzoo zusammen mit dem Pandemiestab der Stadt Halle entschlossen, den Zoo für Besucher auch weiterhin und voraussichtlich bis zum 31.01.21 geschlossen zu lassen.

Ziel dieser Maßnahme ist es, die Ausbreitung der Coronavirus-Epidemie im Stadtgebiet einzudämmen. Zuletzt hatten die Bundes- und Landesregierung an alle Bürger und Unternehmen appelliert, drastische Einschränkungen im öffentlichen Leben vorzunehmen und solidarisch zu akzeptieren. Mit der Schließung nimmt auch der Zoo hier seine gesellschaftliche Verantwortung wahr. Im Vordergrund der Überlegungen stand der zu erwartende hohe Besucherandrang insbesondere über die Feiertage, da der Zoo eines der letzten geöffneten Freizeitangebote gewesen wäre. Unter diesen Bedingungen sahen sich die Verantwortlichen nicht mehr in der Lage, einen sicheren Zoobesuch zu gewährleisten. Insbesondere die Sicherheitsabstände vor den Tieranlagen, auf den Spielplätzen und bei einer eventuellen Schlangenbildung vor den Kassen wären nur schwer durchsetzbar.

Für den Zoo steht auch im Vordergrund, die eigenen Mitarbeiter vor einer Infektion zu schützen, da eine angeordnete Quarantäne im Bereich der Tierpflegerschaft dramatische Auswirkungen auf die Sicherstellung der Versorgung der Zootiere hätte. Daher wurden über die Schließung hinaus weitere umfangreiche Schutzmaßnahmen in der internen Organisation umgesetzt. Der Zoo bittet um Verständnis für diese Entscheidung und vertraut auf die Solidarität innerhalb der Stadtgesellschaft zum Schutz aller Mitmenschen und der Zootiere.

Weitersagen und teilen